Blaudruckdirndl Niederösterr.

Blaudruckdirndl, Niederösterreich, bei 'Original Salzburger'

Das landläufige Blaudruckdirndl mit der dunkelgrünen Schürze gehört zu den Klassikern der Nieder- österreichischen Alltagstracht.

Ursprünglich Kunst der armen Leute, sind der Blaudruck und andere Handdrucke heutzutage etwas Besonderes, da diese nur mehr in wenigen Handwerksbetrieben hergestellt werden.

Diese alte Technik des Textildrucks, bei der Leinen- oder Baumwollstoffe mit Modeln bedruckt werden, kam ursprünglich aus Indien und erst im 16. Jahrhundert nach Europa. Die Farbrezepte wurden von Generation zu Generation weitergegeben und sind nach wie vor gut gehütete Betriebsgeheimnisse.

Niederösterreich ist das größte der neun österreichischen Bundesländer und umschließt die Landeshauptstadt Wien.
Fotocredit www.originalsalzburger.at

Wachauer Dirndl mit Messerspitze u. Baumwollschürze

Wachauer Dirndl bei 'Original Salzburger'

Zudem hat Niederösterreich durch seine Lage am Abbruch der Ostalpen Anteil an verschiedenen geo- grafischen Zonen: bewaldete Hügel des Alpenvorlandes liegen zwischen dem Hochgebirge und den Donauauen. Waldviertel, Weinviertel oder die Wachau sind Naturschönheiten und laden zum Verweilen ein. Es ist daher nicht verwunderlich, das gerade hier das Tragen der Tracht gepflegt wird. Selbst zu aus- gelassenen traditionellen Festen werden in der Regel Dirndln in konservativer Trachtenlänge (90 cm) getragen.
Das Wachauer Dirndl rechts ist ebenfalls ein klassisches Blaudruckdirndl mit einfärbig blauer Baumwollschürze.

Waldviertler Dirndl

Waldviertler Festtagsdirndl bei 'Original Salzburger'

Die ‘Messerspitze’ am Mieder des Wachauer Dirndls wird bei jedem Dirndl händisch gefertigt und genäht – ein einfaches Alltagsdirndl, das seine Wirkung nicht verfehlt. Natürlich kann die Rocklänge variiert werden – gerade das Wachauer Dirndl sieht auch etwas kürzer toll aus.

Das Niederösterreichische Festtagsdirndl links ist ein hochwertiges Dirndl mit dunkelblauem Leinenmieder und grünem Paspol und niederösterreichischen Wappenknöpfen. Der Stoff des Rockteils ist wieder im klassischen Blaudruck und grünem Kittelblech. Darüber wird eine elegante Seidenschürze getragen.

Wachauer Marillendirndl

Wachauer Marillendirndl bei 'Original Salzburger'

Das Dirndl gehört zu den Kleidungsstücken, die bo- denständige Weiblichkeit vermitteln. Gerade in letzter Zeit erlebt es einen ungeahnten Höhenflug und bringt somit nicht nur die Traditionsverbundenheit, sondern auch ein gewisses Trendbewusstsein der Trägerin zum Ausdruck.
Beim Wachauer Marillendirndl rechts ist die orangefarbene Schürze der modische Hingucker. Kennzeichnendes Merkmal ist der Marillendruck am Rockteil. Das Mieder ist aus dunkelgrünem Leinen gefertigt und mit Hornknöpfen bestückt.

Waschleder-Dirndl

Niederösterreichisches Waschleder-Dirndl bei 'Original Salzburger'

Im Rahmen der Niederösterreichischen Waschleder-Serie gibt es für Damen auch das blaue Waschleder-Dirndl: der einzigartige Stoff ist angenehm leicht zu tragen und in der Maschine waschbar. Passend dazu ist auch die Niederösterreich Joppe aus Waschleder erhältlich. Für den sportlichen Auftritt wurde auch ein Gehrock aus Waschleder konzipiert.

Mostviertler Dirndl

Mostviertler Dirndl bei 'Original Salzburger'

Das Mostviertler Dindl gehört ebenfalls zu den zeitlosen Dirndl-Klassikern und ist ein schwarzes Leinendirndl, hier gezeigt mit rot-weißer Schürze, die beim genauen Hinsehen mit Hunderten von kleinen Birnchen übersät ist. Das aufwändig verarbeitete Rückenteil und die rot paspelierten Knopflöcher des Mieders sowie das rote Kittelblech am Dirndlrock zeugen von Liebe zum Detail, ohne aufdringlich zu wirken. Dazu passt sowohl eine Dirndlbluse mit glatten Ärmeln als auch die derzeit sehr beliebte ‘Schinkenärmel’-Dirndlbluse.

www.originalsalzburger.at


Ob Alltagsdirndl, Abend Dirndl, Hochzeitsdirndl, Kinder Dirndl oder das Trachtendirndl nach Region - die Dirndlmode ist vielfältig und Tracht liegt im Trend. Immer noch hat das Dirndl seinen festen Platz im Alltag in Regionen Österreichs und Südbayerns, wo es eben nicht nur zu Volksfesten und Trachtenhochzeiten hervorgeholt wird. Und immer schon war das sogenannte ‘echte Dirndl’ modischen Veränderungen ausgesetzt. Längst wäre das Dirndl von der Bildfläche bereits verschwunden, wäre es tatsächlich unverändert geblieben, was ja eigentlich nie der Fall war. Das Rad der Zeit hat sich immer gedreht und die hübschesten Kreationen wurden früher oft auch aus der Not heraus geboren. International gesehen boomt ‘Traditional Wear’ und so auch der heimische Trachtenstil. Demzufolge widmen sich verstärkt auch Jungdesigner dem Thema Tracht. Mit angesagter Dirndlmode werden des öfteren schon mal die Regeln sämtlicher Trachtenmappen auf den Kopf gestellt. Das berühmte Zitat des österreichischen Komponisten Gustav Mahler (1860-1911) läßt sich auch auf die Trachtenmode übertragen: “Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers.”

Werbung

Dirndl und Trachten bei Lodenfrey online shoppen!

FASHION, DIRNDL UND TRACHTEN IM LODENFREY ONLINE SHOP!