Lange Zeit fast ausschließlich den Bedienungen in der Gastronomie vorbehalten, haben weiße Dirndlschürzen endlich wieder Einzug in die aktuelle Dirndlmode gehalten. Dabei belegt historisches Fotomaterial aus der Zeit Mitte des 19. Jahrhunderts bis Ende der 1920er Jahre – der Zeit, in der das Dirndl zunehmend ‘gesellschaftsfähig’ wurde -, dass weiße Dirndlschürzen aus feinster Baumwolle und Batist, versehen mit Klöppelspitze und Lochstickerei Spitze, sehr beliebt waren und erst zu festlichen Trachten-Dirndln, später auch von der feinen Gesellschaft, die ‘auf Sommerfrische’ in Oberbayern oder im Salzkammergut weilte, zum Dirndl getragen wurde.

Dirndlmode von schmittundschäfer

Dirndlmode von schmittundschäfer

Während die weiße Schürze zum langen Dirndlkleid immer noch dem Hochzeitsdirndl vorbehalten ist, wird sie vor allem von jungen und jung gebliebenen Frauen wieder gerne zum kurzen Dirndl kombiniert und wirkt un-
schuldig, leicht und frisch zu pastellfarbenen Dirndlkleidern.


Das Label schmittundschäfer.de ist bekannt für seine festliche Dirndlmode – die Designerinnen Manuela Schmitt und Marie Luise Schäfer entwerfen mit sehr viel Liebe zum Detail wunderschöne Dirndl-Kleider aus edelsten Baumwoll- und Seidenstoffen, besticktem Tüll und Dentelle aus Portugal, England und Frankreich.



Ob Alltagsdirndl, Abend Dirndl, Hochzeitsdirndl, Kinder Dirndl oder das Trachtendirndl nach Region - die Dirndlmode ist vielfältig und Tracht liegt im Trend. Immer noch hat das Dirndl seinen festen Platz im Alltag in Regionen Österreichs und Südbayerns, wo es eben nicht nur zu Volksfesten und Trachtenhochzeiten hervorgeholt wird. Und immer schon war das sogenannte ‘echte Dirndl’ modischen Veränderungen ausgesetzt. Längst wäre das Dirndl von der Bildfläche bereits verschwunden, wäre es tatsächlich unverändert geblieben, was ja eigentlich nie der Fall war. Das Rad der Zeit hat sich immer gedreht und die hübschesten Kreationen wurden früher oft auch aus der Not heraus geboren. International gesehen boomt ‘Traditional Wear’ und so auch der heimische Trachtenstil. Demzufolge widmen sich verstärkt auch Jungdesigner dem Thema Tracht. Mit angesagter Dirndlmode werden des öfteren schon mal die Regeln sämtlicher Trachtenmappen auf den Kopf gestellt. Das berühmte Zitat des österreichischen Komponisten Gustav Mahler (1860-1911) läßt sich auch auf die Trachtenmode übertragen: “Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers.”

Werbung

Dirndl und Trachten bei Lodenfrey online shoppen!

FASHION, DIRNDL UND TRACHTEN IM LODENFREY ONLINE SHOP!